Hinweis: Ihr Browser kann die Seite nicht optimal darstellen.

Lebenshilfe Gifhorn gemeinnützige GmbH
Es ist normal, verschieden zu sein.

Navigation:

[Navigation überspringen]


Kontakt         | Links         | Impressum         | Datenschutzerklärung         | Sitemap         | Suche         |


Schriftgröße:
kleine Schriftgröße|
normale Schriftgröße|
große Schriftgröße|

Übergreifender Fachdienst

Kollegium     |Übergreifender Fachdienst     |Begleitender Sozialer Dienst     |Psychologischer Dienst     |Kooperationen     |Therapeutische Angebote     |Unterricht     |Unser Schulgebäude     |Aufnahmeverfahren     |

ÜFD - Übergreifender Fachdienst

Der übergreifende Fachdienst setzt einen strukturierten und gegliederten Unterricht voraus und bildet in unserem Haus eine Ergänzung zu den Unterrichtsfächern. Diese zusätzliche Unterrichtsform findet parallel zum Unterricht statt und lässt sich einzeln oder in der Gruppe auf differenzierte Art und Weise und unterschiedlichem Anspruchsniveau realisieren. Hierzu gehören u. a.:

  • Einzel- und Gruppenunterricht
  • Projektarbeit
  • Klassenübergreifender Unterricht

Hierbei stehen vor allem die unterschiedlichen Kompetenzen unserer Schüler im Focus.

 

Zu unseren Angeboten des Übergreifenden Fachdienstes gehören:

  • Kulturtechniken
  • Autismus spezifische Förderung / Unterstützende Kommunikation
  • Basale Förderung
  • Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

 

 

Die Pädagogen des ÜFD stellen sich vor:

Katja Meyer

Katja Meyer

Kulturtechniken:

Der abwechslungsreiche Unterricht findet in Einzel- und Kleingruppen statt. In Projektstunden besteht die Möglichkeit, Schüler/Schülerinnen in einem begrenzten Zeitraum zu unterrichten, um dann mit den zuständigen Kollegen/Kolleginnen die weitere Unterrichtsgestaltung innerhalb der Klasse zu planen. Diese Form des Zusatzangebotes bietet die Möglichkeit, auf bestimmte "Defizite" intensiver eingehen zu können. Besondere Kompetenzen der Schüler/Schülerinnen werden vertieft.

Frau Meyer berät die Kollegen/Kolleginnen im Hinblick auf weitere Vorgehensweisen bzw. tauschen sie sich über gezielte Methoden im Unterricht aus.



Stephanie Lerch
Birgit Meurers

 

Stephanie Lerch und Birgit Meurers

Autismus spezifische Förderung:

 

Die Autismus spezifische Förderung richtet sich an Schüler/Schülerinnen mit einer Autismus-Spektrum-Störung (ASS). Unter Berücksichtigung der Stärken und Interessen des Schülers/der Schülerin wird ein individuelles Förderprogramm entwickelt, welches im Einzel- und gegebenenfalls im Kleingruppensetting durchgeführt wird. Dabei werden verschiedene Methoden in die Förderung integriert, z. B. der TEACCH Ansatz, PECS (Picture Exchange Communication System), die Gestützte Kommunikation (FC) und die Unterstützte Kommunikation (UK).



Tanja Schrader mit unserem Pferd Cappuccino

Tanja Schrader

Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd

Die Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd ist ein Teilbereich des ganzheitlichen Lernens und ein fester Unterrichtsbestandteil jeder Klasse. Ziel ist es, den Einzelnen über das Medium Pferd in Bereichen Emotional-Sozial, Sensorik, Motorik und Kognition positiv zu fördern. Durch die Sinneseindrücke der Bewegungsangebote/Bewegungserfahrungen sowie die ständige Wechselwirkung, die sich zwischen Schülern/Schülerinnen, Pferd und Pädagogen ergeben, sind diese gefordert, darauf zu reagieren. Der Spaß und das Interesse am Pferd wecken die Aufmerksamkeit/Konzentration und schaffen somit gute Lernvoraussetzungen für den gesamten Schulalltag.



Ralph Blume

Ralph Blume

Unterstützung der Koordination von Bewegungsabläufen

Herr Ralph Blume fördert die Schülerinnen und Schüler individuell im Klassenalltag. 



Zusätzliches Angebot

Eveline Rammler, Diakonin

Frau Rammler führt den Konfirmandenunterricht in der Allerschule Gifhorn durch.