Begleitender Dienst

Der Begleitende Dienst ist ein Bindeglied zwischen allen Abteilungen der Werkstatt. Das Team berät Menschen mit Beeinträchtigung, Mitarbeiter, Eltern und rechtliche Betreuer.
Der Begleitende Dienst ist die Schnittstelle zu den Leistungsträgern der WfbM, wie die Agentur für Arbeit, den Rentenversicherungsträgern, Sozialhilfeträgern und sonstigen Institutionen.

Zu seinen Aufgaben gehören:

  • Durchführung der Aufnahmeverfahren
  • Beratung und Begleitung der persönlichen, sozialen und beruflichen Förderung
  • Beratung von Eltern, Angehörigen und rechtlichen Betreuern zu Fragestellungen der Teilhabe am Arbeitsleben
  • Pädagogische Beratung und Begleitung der Mitarbeiter
  • Koordination von arbeitsbegleitenden Leistungen

In seiner Funktion ist der Begleitende Dienst verantwortlich für die Realisierung der gesetzlichen Anforderungen aus dem BTHG (Bundesteilhabegesetz) zur Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am Arbeitsleben.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich gerne an uns. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Bildergalerie

Bild1
Bild2
Bild3
Bild4
Bild5


Drucken

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden