Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat der Lebenshilfe Gifhorn setzt sich wie folgt zusammen:

  • 3 Vorstandsmitglieder der Lebenshilfe Gifhorn e.V.
  • 3 Vertreter der Elternschaft (Kindergarten und Tagesbildungsstätte/Schule, Werkstatt und Wohnheim)
  • 1 Mitglied des Betriebsrates
  • 1 Vertreter des Landkreises
  • 1 Vertreter der Stadt Gifhorn
  • 2 Vertreter der privaten Wirtschaft (§ 11 der Satzung)

Wenn Sie Fragen oder ein Anliegen an den Verwaltungsrat haben, dann wenden Sie sich bitte, in vertraulichen Angelegenheiten gerne auch ohne Nennung Ihres Anliegen, an das Sekretariat der Geschäftsführung. Nach Aufnahme Ihrer Kontaktdaten wird  Ihr Kontaktwunsch dem Verwaltungsrat weitergeleitet. Ein Mitglied des Verwaltungsrates wird sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Detlef Dehning
Verwaltungsratsvorsitzender und Vorstandsmitglied

Ich, Detlef Dehning, wohne in Steinhorst im Nordkreis Gifhorn. Mein Sohn Cord-Henrik wird seit 1986 durch die Lebenshilfe begleitet. Für diese Entlastung sind wir sehr dankbar. Um der Lebenshilfe etwas zurückzugeben, engagiere ich mich seit über 20 Jahren im Vorstand und bin seit einigen Jahren Verwaltungsratsvorsitzender. Ich setzte mich für die Neuausrichtung der Lebenshilfe nach dem BTHG ein. Mir ist es wichtig, dass Menschen mit einem Handicap ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben führen können. Es ist mir eine Herzensangelegenheit meine Erfahrungen mit anderen betroffenen Familien zu teilen und somit zu unterstützen.

Es ist ein Foto von Detlef Dehning zu sehen

Sibylle Tolle-Sommer
Vorstandsmitglied

Durch meine Tochter habe ich 2001 die Lebenshilfe Gifhorn kennen und schätzen gelernt. Nach etlichen Jahren im Elternbeirat Kind und Jugend, engagiere ich mich seit 2014 im Vorstand der Lebenshilfe Gifhorn. Es ist mir eine Herzensangelegenheit die Lebenshilfe Gifhorn ehrenamtlich zu unterstützen und mich für die Belange der Menschen mit Beeinträchtigung einzusetzen. Eine gleichberechtigte Teilhabe am Leben sowie Selbstbestimmung und das Wunsch- und Wahlrecht sind hierbei wichtige Themen.

Es ist ein Foto von Sibylle Tolle-Sommer zu sehen

Ingrid Klopp
Vorstandsmitglied

Von Beruf bin ich staatl. anerk. Hauswirtschaftsleiterin, verheiratet und habe 3 Kinder und 7 Enkelkinder. 25 Jahre lang war ich Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende im Sozialausschuss sowie den Arbeitskreisen für Menschen mit Beeinträchtigung und Inklusion. Dadurch gehörte ich viele Jahre auch dem Verwaltungsrat der Lebenshilfe Gifhorn an. Dies war mir nicht nur eine Verpflichtung, sondern immer eine Herzensangelegenheit. Die enge Verbundenheit in all den Jahren zur Lebenshilfe, zu den Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Familien und die Weiterentwicklung der Lebenshilfe Gifhorn waren und bleiben immer ein Hauptteil meines ehrenamtlichen Engagements und Wirkens.

Es ist ein Foto von Ingrid Klopp zu sehen

Daniela Grußendorf-Zache
Elternbeirat WfbM/Wohnen

Text in Bearbeitung

Es ist ein Foto von Daniela Grußendorf-Zache zu sehen

Matthias Flörke
Elternbeirat Kind und Jugend

Text in Bearbeitung

Es ist ein Foto von Matthias Flörke zu sehen

Susanne Panzer
Betriebsratsvorsitzende

Seit Juni 22 bin ich die neue Betriebsratsvorsitzende bei uns in der Lebenshilfe Gifhorn. Mittlerweile gehöre ich der Lebenshilfe Gifhorn schon über 30 Jahre an. Als Dipl. Sozialarbeiterin/- pädagogin war ich bisher im Sozialdienst der Werkstätten tätig und habe mich dort mit großem Engagement für die Menschen mit Beeinträchtigung eingesetzt, u.a. als Vertrauensperson unseres Werkstattrates.
Der Bereich der Interessensvertretung ist für mich nicht neu und ich möchte mich in meinem Ehrenamt gemeinsam mit dem gewählten Betriebsratsgremium mit genauso großem Engagement für die Rechte der Kolleg*innen einsetzen. Ein gutes Miteinander sowie eine lösungsorientierte Grundhaltung sind mir dabei wichtig, damit wir alle gemeinsam die Lebenshilfe Gifhorn in eine gute Zukunft begleiten dürfen.
Es ist ein Foto von Frau Panzer zu sehen

Rolf Amelsberg
Vertreter Landkreis Gifhorn

Seit 2013 bin ich als Kreisrat und Sozialdezernent für die Fachbereiche Jugend, Soziales und Gesundheit verantwortlich. Hierdurch bestehen tiefgreifende Kontakte zu der Lebenshilfe Gifhorn. Deshalb habe ich die politischen Gremien gebeten, mich als Vertreter der Kommune in den Verwaltungsrat der Lebenshilfe Gifhorn zu entsenden. Gerade in der heutigen Zeit, in der Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit in einem Konkurrenzverhältnis zu stehen scheinen, ist es mir umso wichtiger mich für die Interessen von Menschen mit Behinderung sowie der Mitarbeiter in der Lebenshilfe Gifhorn einzusetzen.

Es ist ein Foto von Rolf Amelsberg zu sehen

Dustin Rösemann
Vertreter Stadt Gifhorn

Bei der Kommunalwahl 2021 wurde ich in das Kommunalparlament der Stadt Gifhorn gewählt und dort dann zum Vorsitzenden des Ausschusses für Jugend, Kultur und Soziales bestimmt. In dieser Funktion vertrete ich den Stadtrat im Verwaltungsrat der Lebenshilfe Gifhorn. Neben dieser ehrenamtlichen politischen Arbeit bin ich auch schon seit sehr vielen Jahren ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagiert und bringe meine Erfahrungen sehr gerne bei der Lebenshilfe mit ein.

Es ist ein Foto von Dustin Rösemann zu sehen

Patrick Lieb
Vertreter private Wirtschaft
Volksbank eG Südheide - Isenhagener Land - Altmark

Ich bin seit 2010 Vorstandsmitglied der Volksbank Wittingen-Klötze eG , seit 2018 verschmolzen zur Volksbank Südheide-Isenhagener Land-Altmark eG. Ich habe dieses Ehrenamt im Verwaltungsrat der Lebenshilfe Gifhorn 2011 gerne übernommen, weil ich die Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen im Wege der Selbstverwaltung als vorbildhaft wahrnehme. Ich sehe als Vertreter der Wirtschaft im Verwaltungsrat vor allem die kaufmännische Unternehmensentwicklung im Kontext der Aufgaben der Lebenshilfe Gifhorn als Schwerpunkt und stehe mit meiner Expertise gerne zur Verfügung.

Es ist ein Foto von Patrick Lieb zu sehen

Stefan Tägtmeyer
Vertreter private Wirtschaft
Volkswagen Aktiengesellschaft

Soziale Verantwortung übernehmen und Menschen eine Chance geben. Dies sind für mich zwei elementare Bedürfnisse. Als Brandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Braunschweig habe ich diese Aufgabe früher täglich wahrgenommen. Dabei war es immer mein innerer Antrieb, Menschen zu helfen. Jetzt verantworte ich in leitender Position in der Beschaffung der Volkswagen AG die Integration karitativer Einrichtungen. Die Volkswagen AG will ihrer sozialen Verantwortung besonders gerecht werden. Dafür setzen sich mein Team und ich täglich ein und schätzen die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Gifhorn sehr.

Es ist ein Foto von Stefan Tägtmeyer zu sehen

Drucken